. .

Neubau Kulturstifung des Bundes in Halle (Saale)

Neubau Bürogebäude

Im Beisein der Bundeskanzlerin Frau Angela Merkel, des Kulturstaatsministers Herrn Bernd Neumann und des Ministerpräsidenten Sachsen-Anhalts Herrn Rainer Haseloff sowie weiteren geladenen Gästen wurde der Neubau für die Kulturstiftung des Bundes in Halle (Saale) feierlich eingeweiht.

Die Stiftung bezieht erstmals ein eigenes Gebäude und kann alle Mitarbeiter unter einem Dach vereinen. Die Integrierung des Neubaus in die bereits bestehende historische Bebauung des Franckeplatzes in Halle ist aufgrund moderner Architektur und Fassadengestaltung auf dem Areal der Franckeschen Stiftung gut gelungen. Das Gebäude erfüllt im Hinblick auf Energieeffizienz und nachhaltige Bewirtschaftung modernste technische Anforderungen.

Auf Grund des günstigen Primärenergiefaktors der Fernwärme wird diese für die Heizung und Absorptions-Kühlung eingesetzt. Als Heizflächen wurden dezentrale Fassadenlüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung vorgesehen.
Für die Büroarbeitsplätze wurde eine arbeitsbereichbezogene energiesparende LED-Beleuchtung installiert.
Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach komplettiert das Energiesparkonzept.

Die Haupt Ingenieurgesellschaft war für die Planung und Bauüberwachung der haustechnischen Gewerke verantwortlich.