. .

Aktuelles

Feierliche Eröffnung der Käthe-Kollwitz-Schule Leipzig

01.12.16

Am 01.12.2016 wurde in Leipzig das ehemalige Richard-Wagner-Gymnasium als neuer Standort der Sprachheilschule Käthe-Kollwitz feierlich eröffnet.

Durch die Feierstunde führte der Schulbürgermeister Herr Prof. Dr. Thomas Fabian. Nach einer musikalischen Eröffnung würdigte der Oberbürgermeister, Herr Burkhard Jung, die erfolgreiche Sanierung des Schulgebäudes. Danach hielten der Leiter der Bildungsagentur der Regionalstelle Leipzig, Herr Ralf Berger, sowie die Schulleiterin, Frau Koglin, ihre Dankesrede. Anschließend konnten bei einem Rundgang durch das Gebäude alle Räume sowie auch die sanierte Turnhalle besichtigt werden.

Die Haupt IG hat bei diesem Projekt die Gewerke Heizung, Lüftung, Sanitär, Küchentechnik sowie Fachunterrichtsräume Chemie/Physik/Biologie und Werken bearbeitet.


Einweihung Evangelische Grundschule Wittenberg

01.04.16

Am 01.04.2016 fand in Wittenberg die feierliche Übergabe der sanierten Evangelischen Grundschule statt.

Bereits Ende letzten Jahres konnten die Schüler und Lehrer das sanierte Gebäude in der Otto-Nuschke-Str. 20 in Besitz nehmen. Im Zuge der energetischen Sanierung des Gebäudes wurde die bestehende Heizungsanlage mit einer effizienten Luft-Wärmepumpe ergänzt. Die Sanitärbereiche wurden komplett erneuert, ebenso die Elektroinstallationen.

Die Haupt IG hat bei diesem Projekt die Gewerke Heizung, Lüftung, Sanitär und Elektro bearbeitet.


Eröffnung Theater Zielitz

25.11.15

Am 25.11.2015 wurde durch den Bürgermeister der Gemeinde Zielitz, Herrn Dyrk Ruffer, das neugestaltete Theater an den Verein des Holzhaustheater e.V. feierlich übergeben.

Die Lüftungsanlage für den Theatersaal wurde unter Beachtung der hohen akustischen Anforderungen geplant und ausgeführt. Die Luftführung im Theaterraum erfolgt über entsprechende Druckböden von unten nach oben. D. H. die Zuluft wird im Fußbodenbereich über Stufenauslässe unter den Sitzplätzen sowie über Schlitzauslässe im Bühnenbereich eingebracht. Die Abluftabsaugung erfolgt oben im umlaufenden Vorwandbereich in verdeckter Ausführung.

Die Haupt IG hat bei diesem Projekt das Gewerk Lüftung einschl. MSR-Technik bearbeitet.


Einweihung Pilotprojekt Passivhaus Bergschule Weißenfels

30.10.15

Am 30.10.2015 fand die Einweihungsfeier der sanierten Bergschule in Weißenfels, einem Pilotprojekt zur Schulsanierung zum Passivhaus im Rahmen eines Stark III Förderprogrammes, statt.

Zur feierlichen Einweihung waren u. a. der Oberbürgermeister Herr Risch, als Vertreter der Stadtverwaltung die Fachbereichsleiter Herr Trauer und Herr Bischoff, der MF-Staatssekretär Herr Felgner, vom BLSA Frau Menz und Herr Schmidt, der Schulleiter Herr Gelau, die Leiterin von Hort/Kita Frau Ball sowie weitere Projektbeteiligte anwesend.

Bei diesem Bauvorhaben basiert das technische Gesamtkonzept auf einer zukunftsorientierten Verwendung einer Wärmeerzeugung mit regenerativen Energiequellen und geringen Vorlauftemperaturen. Von der Wärmebereitstellung bis hin zu der Wärmeübertragung an den Raum ist es ein in sich stimmiges System, welches den hohen Anforderungen an nachhaltiges Bauen sowie der Modernisierung zum Passivhausstandard gerecht wird.

Komplettiert wird das System mittels einer effizienten Raumlüftungsstrategie verbunden mit einer intelligenten Gebäudeautomation. 

Die Haupt IG hat bei diesem Projekt die Gewerke Heizung, Sanitär, Lüftung, Elektro und Gebäudeautomation bearbeitet. Ein Monitoringkonzept ermöglicht die jährliche Auslesung und Auswertung der Energie-Verbrauchsdaten.


Fertigstellung Umbau Heizhaus USH Delitzsch

20.04.15

Durch die Erneuerung der Wärmeversorgung in der Unteroffiziersschule Delitzsch konnten die Energiekosten signifikant gesenkt werden. Durch detaillierte Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen wurde die optimale Lösung für diese Aufgabenstellung ermittelt. 

Die neue Wärmeerzeugungsanlage besteht aus 2 Gaskesseln, mit Abgaswärmetauschern zur Brennwertnutzung sowie einem BHKW zur gekoppelten Wärme- und Stromerzeugung. Die Gesamtleistung der Heizzentrale liegt bei ca. 4,5 MW.

Ein intelligentes Steuer- und Regelsystem ermöglicht einen hocheffizienten Anlagenbetrieb. 

Die Haupt Ingenieurgesellschaft war für die Planung und Bauüberwachung der haustechnischen Gewerke - Heizung, Sanitär und Gebäudeautomation verantwortlich.