. .

Universitätsbibliothek Leipzig, Haus Albertina

Studie: Energetische Optimierung

In der Universitätsbibliothek sorgen 22 Lüftungsanlagen, darunter 12 Vollklimaanlagen für das entsprechende Raumklima der einzelnen Nutzungsbereiche. Die Anforderungen erstrecken sich von normalen Lesesälen bis hin zu Archivräumen mit konstanter Feuchte- und Temperaturanforderung zur Lagerung von wertvollem Buchgut bzw. von Kunstschätzen.

Folgende Untersuchungen wurden im Rahmen der energetischen Optimierung durchgeführt:

  • Optimierung der Raumparameter aller klimatechnisch behandelten Räume
  • Überprüfung und Optimierung der Zonenaufteilung der Räume
  • Untersuchung der einzelnen Klimaanlagen auf Wirtschaftlichkeit und optimalen Betrieb
  • Überprüfung der vorhandenen Technik zur Kälteerzeugung
  • Variantenuntersuchung und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung zur effizienteren Kälteerzeugung
  • Untersuchung der Netzhydraulik des Kaltwassernetzes
  • Erstellung eines neuen Regelkonzeptes der Gebäudeautomation

Im Ergebnis dieser Studien wird 2010 als erste Umbaumaßnahme die Kälteerzeugung des Gebäudes saniert und optimiert.